Ziehm Solo FD.

 

Vielseitiges Design trifft auf modernste Flachdetektor-Technologie

Da Operationsräume in Krankenhäusern und chirurgischen Zentren immer kleiner werden und gleichzeitig die Anzahl der Geräte steigt, wächst die Nachfrage nach Bildgebungssystemen mit geringem Platzbedarf. Mit seinem “all-in-one”- Design ist der Ziehm Solo FD einer der kompaktesten C-Bögen am Markt und damit selbst für kleinste Behandlungsräume geeignet. Ausgestattet mit modernster CMOS-Flachdetektor-Technologie bedient er ein breites Anwendungsspektrum wie beispielsweise Orthopädie, Traumatologie und Schmerztherapie. Vielseitige Konfigurierungsmöglichkeiten und eine Benutzerfreundlichkeit auf höchstem Niveau bieten maximale Flexibilität im OP und unterstützen den täglichen klinischen Workflow. Erweitert mit neuesten Features gewährleistet das SmartDose-Konzept beste Bildqualität bei minimierter Dosis.

Das System Solo FD ist ab sofort in der CMOSline1, 2 Premium Edition erhältlich. Alle CMOSline-Systeme verfügen über einen Ziehm Imaging CMOS-Detektor und die wegweisende dosisreduzierende Beam Filtration3-Technologie. Diese Kombination ermöglicht eine hervorragende Bildqualität bei deutlich reduzierter Dosis.

Highlights

  • Deutlich mehr Details durch CMOS-Flachdetektor-Technologie
  • Maximale Flexibilität durch vielseitiges Design
  • Optimierte Prozesseffizienz durch verbesserte klinische Workflows
  • Intelligente Funktionen für minimierte Dosis - jetzt in der nächsten Generation

Eigenschaften und Vorteile

  • Mehr als 10 Jahre Erfahrung in der Flachdetektor-Technologie ermöglicht die reibungslose Integration von modernster CMOS-Technologie
  • Gepluster 2,4 kW Monoblockgenerator für ein hohes Leistungsniveau
  • Kompaktes "all-in-one"-Design macht den Verzicht auf einen Monitorwagen möglich
  • Verschiedene Konfigurierungsmöglichkeiten für maximale Flexibilität
  • 165 Grad-Orbitalrotation und eine C-Bogen-Öffnung von 87 cm für eine schnelle und einfache Positionierung
  • Wireless Freedom Konzept für verbesserte Effizienz und Sicherheit im OP
  • Farbkodierte Skalen und Bremshebel für eine unmissverständliche Kommunikation

Bildqualität

  • Hohe räumliche Auflösung durch kleinere Pixelgrößen dank der modernen CMOS-Technologie
  • Niedriges Rauschen und erhöhte Darstellungsgeschwindigkeit bei nicht-interpolierter Bildauflösung
  • Echte Bildauflösung gerade in den Vergrößerungsmodi ohne Notwendigkeit zur Interpolation
  • Umfassendes Dosiskonzept für beste Bildqualität bei minimierter Dosis
  • Verbessertes ZAIP für gestochen scharfe Darstellung von sich bewegenden Objekten und kleinsten Gefäßen
  • Dedizierte anatomische Programme für dosissensitive Eingriffe wie beispielsweise in der Pediatrie

Technische Details

  • Grundfläche: 0,8 m²
  • Generator: 2,4 kW Monoblockgenerator
  • Flat-Panel-Technology: CMOS, 20,5 cm x 20,5 cm
  • Bildauflösung: 2k x 2k matrix
  • Graustufen: 65.536
1 Die CMOSline stellt eine Systemkonfiguration dar, die auf dem Ziehm Imaging CMOS Flachdetektor basiert.
2 Dieses Produkt / Eigenschaft  ist möglicherweise nicht in allen Ländern kommerziell verfügbar  Aus regulatorischen Gründen kann die Verfügbarkeit jedes einzelnen Features variieren. Bitte kontaktieren Sie Ihren lokalen Ziehm Imaging Ansprechpartner für Detailinformationen.
3 Die Beam Filtration Technologie reduziert die Dosis bei allen Systemen der CMOSline im Vergleich zur konventionellen Filterung (Stand vor Sept 2017). Daten hinterlegt. Ergebnisse können abweichen.