Ziehm Vision FD.

 

Der neue Bildgebungsstandard in der Chirurgie

Krankenhäuser und ambulante Chirurgiezentren auf der ganzen Welt stehen vor der Herausforderung, kosteneffizient zu arbeiten und den Case-Mix um anspruchsvolle Verfahren, wie beispielsweise vaskuläre Eingriffe, zu erweitern.

Dafür ist der Ziehm Vision FD die adäquate Lösung. Ausgestattet mit einem Flachdetektor, hat sich dieser C-Bogen seit über zehn Jahren auf dem Markt bewährt.

In der weiterentwickelten Version bietet Ziehm Vision FD nun die neueste CMOS-Flachdetektor-Technologie. Damit erzielt er eine exzellente Bildqualität und ist dank seiner Flüssigkeitskühlung selbst für langwierige Einsätze geeignet. Darüber hinaus helfen präzise aufeinander abgestimmte Workflows und neue Software-Features, die Behandlungsergebnisse zu optimieren und die Produktivität weiter zu steigern. Zusätzlich erhöht das SmartDose-Konzept die Sicherheit für Chirurgen, Mitarbeiter und Patienten.

Das System Ziehm Vision FD ist ab sofort in der CMOSline1, 2 Premium Edition erhältlich. Alle CMOSline-Systeme verfügen über einen Ziehm Imaging CMOS-Detektor und die wegweisende dosisreduzierende Beam Filtration3-Technologie. Diese Kombination ermöglicht eine hervorragende Bildqualität bei deutlich reduzierter Dosis.

Highlights

  • Vertrauen Sie auf über 10 Jahre Erfahrung mit Flachdetektoren - nun verbessert mit brillanter CMOS-Bildqualität
  • Erweitern Sie Ihren klinischen Case–Mix durch eine hervorragende Kühlleistung
  • Profitieren Sie von einer nahtlosen Integration durch fein aufeinander abgestimmte Workflows
  • Reduzieren Sie die Strahlung deutlich mit der neuen Generation des SmartDose-Konzepts

Eigenschaften und Vorteile

  • Modernste CMOS Flachdetektor-Technologie
  • Neue Standards in der modernen intraoperativen Bildgebung
  • Gepulster 2,4 kW Monoblockgenerator für ein hohes Leistungsniveau
  • Advanced Active Cooling für eine optimale Generatortemperatur
  • Breites Anwendungsportfolio selbst für anspruchsvolle Anwendungen
  • Erstklassige Ergonomie mit einer Grundfläche von 0,8 m² und 165°-Orbitalrotation
  • Nahtlos integrierte Workflows für gleichbleibend hohe Qualitätsniveaus und ideale Behandlungsergebnisse
  • Wireless Freedom Konzept für verbesserte Effizienz und Sicherheit im OP

Bildqualität

  • Niedriges Rauschen, gestochen-scharfe Vergrößerungsmodi sowie ein verbessertes Dosismanagement
  • Hohe räumliche Auflösung durch kleinere Pixelgrößen dank der modernen CMOS-Technologie
  • Umfassendes Dosiskonzept für beste Bildqualität bei minimierter Dosis
  • Verbessertes ZAIP für gestochen scharfe Darstellung von sich bewegenden Objekten und kleinsten Gefäßen
  • Speziell abgestimmte anatomische Programme für dosissensitive Eingriffe wie beispielsweise in der Pediatrie

Technische Details

  • Grundfläche: 0,8 m²
  • Generator: 2,4 kW Monoblockgenerator
  • Flachdetektor-Technology: CMOS 20,5 cm x 20,5 cm
  • Bildauflösung: 2k x 2k Matrix
  • Graustufen: 65.536
1 Die CMOSline stellt eine Systemkonfiguration dar, die auf dem Ziehm Imaging CMOS Flachdetektor basiert.
2 Dieses Produkt / Eigenschaft  ist möglicherweise nicht in allen Ländern kommerziell verfügbar  Aus regulatorischen Gründen kann die Verfügbarkeit jedes einzelnen Features variieren. Bitte kontaktieren Sie Ihren lokalen Ziehm Imaging Ansprechpartner für Detailinformationen.
3 Die Beam Filtration Technologie reduziert die Dosis bei allen Systemen der CMOSline im Vergleich zur konventionellen Filterung (Stand vor Sept 2017). Daten hinterlegt. Ergebnisse können abweichen.